Gallaghers Reisen

Entspannt (rund) reisen und die Welt entdecken!

Schottlands Highlands - Burgen, Seen und Geschichte erleben



Diese Reise bietet Ihnen die Möglichkeit in 8 Tagen tief in die schottischen Highlands einzutauchen! Bei verschiedenen Wanderungen erkunden Sie das Land in Ihrem eigenen Tempo und erleben die wunderschöne Natur hautnah! Erklimmen Sie den Conic Hill und genießen Sie den Ausblick über den Loch Lomond oder wandern Sie in das Lost Valley, in dem schon vo hunderten von Jahren Viehdiebe ihr gestohlenes Vieh versteckten!
Auch kulturell hat diese Tour einiges zu bieten: vom Stirling Castle, das hoch über dem Tor zu den Highlands thront, zum Glencoe Tal, um das sich die Geschichte von den Clans Campbell und MacDonald ranken, hin zu den Schlachtfeld von Culloden, wo der Aufstand der Jakobiter ein dramatisches Ende nahm.

Reisezeitraum: 8 Tage/ 7 Nächte; täglich möglich

Reisepreis: Preise auf Anfrage

Unterkunft: in gemütlichen 3-4 Sterne Unterkünften
Transfer: vor Ort in Mietwagen ab/bis Edinburgh         

Highlights: Trossachs Nationalpark, Glencoe Tal, Loch Ness, Cairngorms Nationalpark, Edinburgh


Reiseverlauf

Tag 1: Anreise - Stirling

Fàilte in Schottland! Nach Ihrer Ankunft in Edinburgh nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang. Danach geht es direkt in Richtung Highlands und Sie tauchen in die Geschichte Schottlands ein: Stirling wird schon seit Jahrhunderten als Tor zu den Highlands bezeichnet und das imposante Stirling Castle begrüßt all seine Besucher schon aus der Ferne. Nachdem Sie in Ihr gemütliches Hotel eingecheckt haben, können Sie die schöne, mittelalterliche Stadt erkunden. Besuchen Sie das Stirling Castle oder das William Wallace Monument. Hier erfahren Sie alles über William Wallace, das Braveheart, der die Schotten im Kampf gegen die Engländer führte und den Sieg für die Unabhängigkeit Schottlands erlangte. Den Abend können Sie in einem gemütlichen Pub ausklingen lassen, hier haben wir viele Empfehlungen für Sie, damit Sie in einem authentischen Pub echte schottische Kultur erleben können!  Für alle, die noch Energie haben lohnt sich ein abendlicher Spaziergang durch die Gassen Stirlings oder sogar eine Geistertour, die in die gruselige und mystische Geschichte der Stadt entführt!

Unterkunft: Hotel in Stirling

optionale Aktivitäten: Stirling Castle, William Wallace Monument, Geistertour Stirling (englisch)

Tag 2: Stirling - Trossachs Nationalpark - Glencoe Tal

Von Stirling geht es in den Trossach Nationalpark , welcher aus wilden, zerklüfteten Bergketten, Wäldern und zahlreichen Seen besteht und auch als “Miniatur der Highlands” beschrieben wird. Die wunderschöne Region gehört zu Schottlands erstem Nationalpark und wurde von Schriftstellern wie Walter Scott ins Rampenlicht gerückt. Für alle Fans von Monty Python, "Game of Thrones" oder "Outlander" ist ein kurzer Stop auf dem Weg ein Muss! Denn das Doune Castle, eine spätmittelalterliche Burg, diente teilweise als Kulisse für die Serien und Filme wie "Der Ritter der Kokusnuss".

Auf einer Wanderung auf den Conic Hill am Loch Lomond erhalten Sie einen atemberaubenden Blick auf den Loch Lomond, einer der schönsten und größten Seen Schottlands. Bevor es weitergeht, können Sie eine Pause am Ufer des Loch Lomond genießen oder Sie nehmen an einer Bootsfahrt auf dem Loch Lomond teil. Die Fahrt entlang des Loch Lomonds und durch das Glen Coe Tal zählt zu den schönsten Strecken des Landes. In unserem Infomaterial gibt es viel spannende Geschichten und Sagen, die diese Ort umgeben! Am Ende des Tages wartet ein gemütliches Bed & Breakfast auf sie, wo Sie von den Gastgebern herzlich begrüßt werden! Es ist uns äußerst wichtig, dass die Unterkünfte nicht nur einen hervorragenden Standard haben, sondern Sie die Möglichkeit haben hier mit "Locals" in Kontakt zu kommen!

Unterkunft: gemütliches B&B in Kinlochleven

optionale Aktivitäten: Doune Castle (Besuch von außen auch so möglich), Bootsfahrt Loch Lomond

Tag 3: Glencoe Tal - Fort William

Nach einem liebevoll zubereiteten und üppigen Frühstück bietet der heutige Tag Zeit zum verweilen. Es geht zurück ins Glencoe Tal, mit der Möglichkeit verschiedene Wanderungen unterschiedlicher Schweregrade zu machen. Ob es eine längere Wanderung ins Lost Valley ist, in dem schon Viehdiebe vor hunderten von Jahren ihre ergaunerten Rinder versteckten oder eine malerische und weniger anstrengende Wanderung am Glencoe Lochan mit wunderschönen Panoramen von Wald und See - es ist Ihnen überlassen! Nach einer Stärkung geht es dann weiter nach Fort William, benannt nach der Festung, die Oliver Cromwell dort im 17. Jahrhundert gründete. Im Schatten des größten Berges Großbritanniens, dem Ben Nevis, lädt die Stadt zu verschiedenen Outdoor Aktivitäten ein: wer vom Wandern noch nicht genug hat, kann auf den Spuren der Filme "Braveheart" und "Harry Potter" eine Wanderung durch das Glen Nevis Tal machen. Alternativ ist auch eine Fahrt mit der Gondel zu Nevis Range möglich. Von hier haben Sie eine großartige Aussicht über die Highlands!

Den Abend können Sie in einem der zahlreichen Restaurants oder Pubs ausklingen lassen und sich bei einem Whisky für den nächsten Tag einstimmen.

Unterkunft: gemütliches B&B in Fort William

optionale Aktivitäten: Fahrt mit der Gondel zur Nevis Range

Tag 4: Fort William - Mallaig - Oban

Heute vormittag können Sie Ihr Auto für ein paar Stunden stehen lassen und es heißt: all aboard! Es wartet eine Fahrt mit dem Jacobite Steam Train auf Sie! Bekannt ist sowohl der Zug, als auch Teile der Strecke aus den Harry Potter Filmen (auch wenn es nicht der echte Harry Potter Zug ist!). Während der Fahrt entdecken Sie viele Sehenswürdigkeiten, wie die Neptune's Staircase, eine Schleusenanlage am Eingang des Caledonian Canals, und das Glenfinnan Viadukt. Die Zugfahrt endet schließlich vorläufig in dem kleinen Fischerort Mallaig. Hier können Sie durch das kleine Städtchen bummel, Fish & Chips essen oder einen Kaffee trinken! Auf dem Rückweg können Sie noch nochmal so richtig zurücklehnen und die wunderschöne Landschaft bestaunen, die aus dem Zug noch einmal vollkommen anders wirkt als aus dem Auto!

Nachmittags können Sie sich dem Nationalgetränk der Schotten widmen, dem “Wasser des Lebens” - dem Whisky. Optional kann heute eine Whisky-Distillery besucht werden, wo Sie nicht nur erfahren, wie der Whisky hergestellt wird, sondern auch eine Kostprobe genossen werden kann! Für alle anderen bietet der Küstenort Oban Zeit zum Bummeln und zur Besichtigung des “McCaigsTower”, einem nie fertiggestellten Nachbau des römischen Kollosseums. Der heutige Abend ist perfekt, um das typisch schottisches Gericht “Haggis” zu probieren oder frisch gefangenen Fisch zu probieren und Klängen der schottischer Musik zu lauschen.

Übernachtung: gemütliches B&B in Oban

optionale Aktivitäten: Fahrt mit dem Jacobite Steam Train, Besuch der Oban Distillery

Tag 5: Oban - Loch Ness - Inverness

Nach dem Frühstück geht es weiter durch die Landschaft der Highlands! Ein kurzer Stop an "Neptune's Staircase", einer Schleusentreppe aus acht Schleusenkammern, lohnt sich. Von hier aus geht es am Kaledonischen Kanal, der die West- und Ostküste Schottlans miteinender verbindet, weiter bis nach Drumnadrochit, ein kleines Städtchen, gelegen an Schottlands berühmtesten See - Loch Ness. An den Ufern des Loch Ness liegt die majestätische Schloßruine “Urquhart Castle”. Eine der ältesten und größten Felsenburgen in Schottland mit einer bewegten Geschichte und herrlichen Lage, die man heute besichtigen kann. Für echte Nessie Fans gibt es die Möglichkeit eine Bootstour auf dem Loch Ness zu machen und mehr über den schwarzen See und die Sage zu erfahren! Wer mehr Lust auf eine Wanderung hat, kann so die Umgebung des Loch Ness erkunden!

Von Drumnadrochit geht es dann weiter in die Hauptstadt der Highlands: nach Inverness! Hier regierte im 11. Jahrhundert Macbeth, wenn auch nicht so brutal, wie bei Shakespeare beschrieben. Die Stadt lädt zum bummeln ein und hat auch geschichtlich einiges zu bieten!

Unterkunft: Inverness

optionale Aktivitäten: Urquhart Castle, Bootsfahrt Loch Ness

Tag 6: Inverness - Aviemore - Braemar

Nach dem Frühstück geht es weiter zu einem der geschichtsträchtigsten Plätze der Highlands: dem Schlachfeld von Culloden. Hier wurde 1746 die blutige Schlacht geschlagen, die das Ende des Jakobitenaufstand markierte. Besuchen Sie das Besucherzentrum und das Schlachtfeld und tauchen Sie ein in die bewegende Geschichte dieser Zeit!

Nach dem Besuch geht es weiter in das Zentrum der schottischen Highlands, dem Cairngorms Nationalpark. In Aviemore besteht die Möglichkeit die einzige frei lebende Rentierherde Schottlands zu besuchen und viel über diese Tiere zu erfahren - und das in einer großartigen Kulisse! Wer lieber am Loch Morlich Pause machen möchte, kann hier die Aussicht genießen oder sich dem Wassersport widmen: Kanu fahren, rudern, Stand up Paddeln - all dies ist hier neben Wandern möglich!

Die Weiterfahrt durch die Highlands wird als die schönste Panorama-Route Schottlands beschrieben. Vorbei am Balmoral Castle, der schottischen Ferienresidenz der königlichen Familie, über gebogene Steinbrücken und durch dichte Wälder geht es nach Braemar, wo jedes Jahr im Sommer die berühmten Highland-Games ausgetragen werden. In Braemar besteht die Möglichkeit verschiedenen Wanderungen zu machen. Je nach Laune können Sie sich auf einen kürzeren Spaziergang begeben oder eine längere Wanderung machen. Natürlich besteht auch die Option einfach durch den schönen Ort Braemar zu schlendern, in den kleinen Cafes den typischen Cream Tea zu genießen oder das relativ neue Highland Games Center zu besuchen. Lassen Sie den Abend mit einem vorzüglichen Abendessen mit lokalen Köstlichkeiten und einer großen Whisky-Auswahl ausklingen.

Unterkunft: gemütliches B&B in Braemar
optionale Aktivitäten: Besuch Culloden Battlefield, Highland Games Center 

Tag 7: Braemar - Edinburgh

Nach einem letzten herzhaften schottischen Frühstück geht es zurück Richtung Edinburgh - eine Stadt, die alle bezaubert. Von überall in der Stadt ist der Felsen, auf dem das berühmte Schloss steht, zu sehen. Der Felsen erinnert Besucher an Schottlands Geschichte mit historischen Figuren wie Braveheart oder Königin Maria von Schottland. Auch viele Schriftsteller ließen sich hier zu ihren literarischen Figuren inspirieren, wie Dr.Jekyll und Mr. Hyde, Sherlock Holmes und Harry Potter. Schlendern Sie durch die mittelalterlichen Gassen und genießen die Atmosphäre der Stadt. Heute steht Ihnen der Tag zur Verfügung, um die tolle Stadt zu Erkunden, letzte Souvenirs zu kaufen oder sich einfach durch die Straßen treiben zu lassen! Bei einem Besuch des Edinburgh Castles oder des Holyrood Palaces kommen Geschichtsinteressierte auf Ihre Kosten!

Für motivierte Wanderer lohnt sich die Bestigung des Arthur's Seat, sozusagen dem Hausberg Edinburghs. Von hier haben Sie einen großartigen Blick über die Stadt. Wer nicht auf die Aussicht verzichten will, aber mit einem kürzeren Aufstieg Vorlieb nimmt, für den ist der Calton Hill perfekt. Genießen Sie hier an Ihrem letzten Abend den Sonnenuntergang über der Stadt!

Unterkunft: Hotel in Edinburgh


Tag 8: Abreise

Nun heißt es auf Wiedersehen oder auf schottisch: Beannachd leibh - Segen mit Euch!


Inkludierte Leistungen:

- 7 Übernachtungen in gemütlichen 3-4 Sterne Bed & Breakfasts

- tägliches Frühstück

- Informationsmappe für Ihre Reise mit geschichtlichen Hintergründen, Insider-Tipps, Restaurantempfehlungen etc.


Nicht inkludierte Leistungen:

- Flüge oder Zuganreise (hier helfen wir Ihnen gerne weiter)

- Mietwagen (bieten wir gerne an)

- Weitere Mahlzeiten

- Eintritte, Ausflüge, Parkgebühren

- persönliche Ausgaben

Allgemeine Informationen:

Reisezeitraum:  täglich möglich, Hauptsaison von Mai bis Ende September         

Reisepreise:

Januar-März:

Preise auf Anfrage

April- Juni:

Preise auf Anfrage

Juli-September:

Preise auf Anfrage

Oktober-Dezember:

Preise auf Anfrage








E-Mail
Anruf